EINE HOCHHERZIGE STIFTUNG

17 Jul 2012

 

FÖRDERUNG – Marianne und Helmut Bernards unterstützen Professor Sturm

 

Der Anlass für die Stiftung der Eheleute Helmut und Marianne Bernards ist erschütternd. Ihr Sohn Jörg, das einzige Kind, erkrankte mit 24 Jahren an einem Hirntumor und kam zu Professor Volker Sturm in Behandlung. Er konnte ihn nicht heilen, aber ihm zehn weitere Jahre schenken. Jörg Bernards starb im Juli 2002. Die Eltern konnten den Tod ihres geliebten Sohnes kaum verwinden. Marianne Bernards: „Aber wir wollten etwas tun, damit Jörg weiterlebt.“ Die Bernards gründeten 2007 eine Stiftung, deren Gelder ausschließlich den Forschungen von Professor Sturm zur Verfügung stehen. Der Unternehmer, der die Opus-Immobilien GmbH leitet, spendete bislang beachtliche 240 000 Euro. Sie gingen unter anderem in das Projekt „Hirnatlas“ ein, eine Software, mit der sich die Anatomie des Gehirns besser erkennen lässt, wodurch operative Eingriffe sicherer werden. In diesem Jahr stockten die Bernards die Stiftung um weitere 250 000 Euro auf.(mas)

 

 

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger

Autor: Marie-Anne Schlolaut

 

Tags:

Please reload

ARCHIV

Please reload

TAGSUCHE

Please reload

WEITERE

AKTUELLE NACHRICHTEN

   

    

Die Arbeit „Chemotherapeutika beladene Microbubbles: Eine vielversprechende Zukunftsstrategie zur Behandlung maligner Gliome“ wu...

VORTRAG AUF DER 70. JAHRESTAGUNG DER DGNC

March 8, 2019


Der neue Rechenschaftsbericht für 2018 von der Universität Würzburg liegt vor. Der von Priv.-Doz. Dr. C. Hagemann eingereichte Rechenschaftsbericht b...

RECHENSCHAFTSBERICHT VON UNI WÜRZBURG FÜR 2018

January 9, 2019

1/10
Please reload

Jörg Bernards Stiftung

Vertreten durch den Vorstand Helmut Bernards

Wilhelm-von-Capitaine-Straße 20

50858 Köln

 

Telefon: 0049-221-481057

Telefax: 0049-221-487087

Email: info@joergbernardsstiftung.de