MELDUNGEN

MINIBLASEN BEKÄMPFEN HIRNTUMORE

KREBSFORSCHUNG Kölner Jörg-Bernards-Stiftung unterstützt mit 35 000 Euro vielversprechendes Projekt Es gibt große Seifenblasen, die einen Gegenstand oder sogar einen Menschen umschließen können, und es gibt so kleine Seifenblasen, dass sie kaum wahrnehmbar sind. Mit Miniatur-Versionen davon, den „Micro-Bubbles“, deren Größe im Nanobereich liegt und die aus speziellem Gewebe bestehen, wollen Professor Volker Sturm und führende andere Wissenschaftler und Mediziner Medikamente in Hirntumore schleusen, um den Krebs noch wirkungsvoller zu bekämpfen. Die Hoffnung ist, mit dieser Methode in Zukunft auch andere Tumore behandeln zu können. Das wird noch Jahre dauern. Die Jörg-Bernards-Stiftung (siehe

Jörg Bernards Stiftung

Vertreten durch den Vorstand Helmut Bernards

Wilhelm-von-Capitaine-Straße 20

50858 Köln

 

Telefon: 0049-221-481057

Telefax: 0049-221-487087

Email: info@joergbernardsstiftung.de